SOKRATES Dienstleistungen GmbH • Siemensstraße 96-100 • 70469 Stuttgart

Philosophien

Kunden

Kundenorientierung

Die hohe Qualität unserer Dienstleistungen ist entscheidend für unseren Erfolg am Markt. Wir fühlen uns dem Erfolg unserer Kunden verpflichtet und unterstützen sie deshalb bei ihren Aktivitäten. Wir setzen auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und partnerschaftliche, dauerhafte Beziehungen mit unseren Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern.

Wir sehen in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) die Voraussetzung, um die Ergebnisse unserer Arbeit für den Kunden optimal zu gestalten. Die Beurteilung unserer Leistungen durch die Kunden stellt für uns ein wichtiges Instrument zur ständigen Verbesserung dar.

Mitarbeiterorientierung

Im internen Umgang sind Vertrauen, Fairness, Wertschätzung und Offenheit Grundlage unseres Handelns. Kontinuierlicher Informationsaustausch, Teamarbeit sowie Eigeninitiative und verantwortliches Handeln jeder/s Einzelnen kennzeichnen unsere Arbeitsatmosphäre.

Wir benennen Konflikte offen und verpflichten uns, Spannungen untereinander aktiv und unmittelbar zu lösen. Probleme sehen wir als Lernchancen. Wir legen Wert auf sichere und attraktive Arbeitsplätze und gute Arbeitsbedingungen zur Erhaltung von Motivation und Gesundheit. Wir schaffen ein Umfeld, in dem Leistung Spaß macht. Wir sind Magnet für die Besten.

Kontinuierliche Verbesserung

Wir arbeiten konsequent an der Verbesserung der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen. Ein Ziel dabei ist, die Belastung unserer Umwelt nachhaltig zu verringern. Wir wollen unsere Effizienz in allen Bereichen des Unternehmens kontinuierlich steigern.
Wir streben stets nach den besten verfügbaren Technologien und Methoden. Dabei achten wir konsequent auf die ständige Verbesserung unseres Managementsystems. Wir definieren die Unternehmensprozesse und Ziele klar und transparent, überwachen und analysieren diese regelmäßig und reagieren schnell auf Abweichungen.

Mitarbeiter

Positive Arbeitsatmosphäre

Ein angenehmer Arbeitsplatz ist ein Ort, an dem man sich gerne aufhält.

  • Wir begeistern, motivieren und führen unsere Teammitglieder. Wir schaffen eine Arbeitsatmosphäre, die eine positive Einstellung der Mitarbeiter begünstigt.
  • Wir geben unseren Mitarbeitern Aufgaben, die sie intellektuell herausfordern und ihnen die Möglichkeit bieten, ihre vorhandenen Fähigkeiten zu verbessern und gleichzeitig neue zu entwickeln.
  • Wir sprechen über die Unternehmenserfolge, denn jeder möchte in einer „Siegermannschaft“ arbeiten.

Wertschätzung und Anerkennung

Ein wenig Anerkennung zeigt oft große Wirkung.

  • Wir nehmen uns Zeit, die Leistungen unserer Mitarbeiter in Meetings oder im internen Newsletter zu würdigen.
  • Wir loben unsere Mitarbeiter für ihre Leistungen oder danken Sie ihnen mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu Anlässen wie Geburtstag, Hochzeit und Jubiläum (Betriebszugehörigkeit).
  • Wir stellen kostenlose Getränke, Obst oder Snacks zur Verfügung. Oder belohnen unsere Teammitglieder gelegentlich mit einem gemeinsamen Mittagessen sowie mit Eintrittskarten für Sportereignisse oder Kino.

Übertragung von Verantwortung

Ausreichend Freiraum und Vertrauen steigern die Loyalität unseres Teams.

  • Wir hören uns die Meinungen unserer Mitarbeiter an und berücksichtigen ihre Ratschläge.
  • Wir bitten um Feedback und reagieren umgehend auf jegliche Beschwerden und Sorgen.
  • Wir honorieren Arbeitsergebnisse und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.
  • Wir zeigen unseren Mitarbeitern, dass Sie ihnen zutrauen, ihre Arbeit erfolgreich zu erledigen und aus ihren Fehlern zu lernen.

Förderung und Aufstiegsmöglichkeiten

Laut einer WISO Studie (03/2015) würden viele Mitarbeiter lieber kündigen, als in einer Position ohne Aufstiegschancen festzusitzen.

  • Wir Befördern – wann immer wir können – das eigene Personal. Stellenbesetzungen durch interne Beförderungen motivieren nicht nur die Mitarbeiter, sie verkürzen auch die Einarbeitungszeit.
  • Wir Entwickeln Karrierepläne mit unseren Mitarbeitern. Nur wenn Sie ihre beruflichen Ziele auch kennen, können Sie ihnen bei deren Erreichen helfen.
  • Wir Fördern unsere Mitarbeiter durch Weiterbildungsmaßnahmen. Wir ermutigen Sie zur Teilnahme an Seminaren, Kursen und Workshops, damit sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern.
  • Wir nutzen Mentoring als Personalentwicklungsinstrument. Wir geben erfahrenen Angestellten die Chance, weniger erfahrenen Teammitgliedern beratend zur Seite zu stehen. Die einen werden für die Wertschätzung ihres Wissens, die anderen für die Unterstützung sehr dankbar sein.

Umwelt

Wir wollen die Umwelt schützen und sparsam mit unseren natürlichen Ressourcen umgehen. Hierzu ermitteln wir die für uns relevanten Umweltaspekte und beziehen diese in unsere Unternehmensplanungen ein.

Wir fördern das Umweltbewusstsein und die Umweltverantwortung unseres Personals und sorgen dafür, dass auch in umweltrelevanten Bereichen Ausbildung, Schulung und Weiterbildung angeboten werden.

Durch kontinuierliche Verbesserung, umsichtige und vorausschauende Maßnahmen, wollen wir den Ressourcen- und Energieverbrauch verringern sowie Emissionen und Abfälle minimieren, und somit einen Beitrag zu einer umweltschonenden Entwicklung leisten.

Bei Investitionen und Beschaffungen werden wir Auswirkungen auf die Umwelt in Betracht ziehen. Die umweltfreundlichsten Varianten werden nach Möglichkeit den Vorzug erhalten. Zulieferer und Vertragspartner werden wir in die Bemühungen für einen verbesserten Umweltschutz einbeziehen.

Über die selbstverständliche Einhaltung aller umweltrelevanten gesetzlichen sowie anderen Vorgaben und behördlichen Auflagen hinaus sollen nach Möglichkeit Grenzwerte als Mindeststandards unterschritten werden.

Wir führen über die Probleme einer umweltgerechten Entwicklung einen offenen und konstruktiven Dialog und informieren in regelmäßigen Abständen über den Stand des Umweltschutzes sowie neue Zielvorgaben innerhalb unseres Unternehmens und darüber hinaus bei Bedarf gegenüber interessierten Kreisen und der Öffentlichkeit.

Umweltkonzept und Nachhaltigkeit

Ermittlung der Umweltaspekte

Die Ermittlung der Umweltaspekte ist ein Teil der Umweltplanung und Voraussetzung für die Festlegung von Umweltzielen und die Erarbeitung von Umweltprogrammen. Ermittelt werden Tätigkeitsbereiche, Anlagen, Einrichtungen und Prozesse zentral und dezentral, im Unternehmen, den Niederlassungen und dazugehörige Tätigkeiten, die Auswirkungen auf die Umwelt haben. Zur Arbeitserleichterung stehen für die Ermittlung der Umweltaspekte Formblätter zur Verfügung. Besonderheiten vor Ort, die noch nicht in den Formblättern erfasst wurden sind zu ergänzen.

Bewertung der Umweltaspekte

Nach der Ermittlung der Umweltaspekte sind diese zu bewerten. Die Bewertung setzt sich aus drei Teilbewertungen zusammen. Der Einstufung des Umweltaspektes nach der Relevanz für die Umwelt, des Betriebszustandes und der Beeinflussbarkeit.

Einstufung der Umweltaspekte

Bei der Einstufung der Umweltrelevanz wird ermittelt, welche Auswirkung der jeweilige Umweltaspekt unter verschiedenen Bedingungen (Betriebszuständen) auf die Umwelt ausübt und wie die Beeinflussbarkeit der Umweltrelevanz ist. Rechtliche Abweichungen werden mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet.

Lieferanten

Arbeitskreis Materialwirtschaft

Seit 1996 ist das Verfahren der „Qualitätsbezogenen Lieferanten- bzw. Herstellerprüfung“ fester Bestandteil im Auswahlprozess neuer Lieferanten von Produkten, Maschinen und Geräte bei Sokrates. Die Arbeitsgruppe „Materialwirtschaft“ gestaltet damit die Entwicklung des strategischen Einkaufs und der internen Logistik. Das Team setzt sich frühzeitig mit neuen Entwicklungen in Theorie und Praxis auseinander. Ob neue Technologien und/oder Verfahren Einzug in die Praxis erhalten, basiert auf einer professionellen Einschätzung dieser Arbeitsgruppe.

Einkaufs- und Logistikfunktionen werden immer komplexer. Aspekte der Organisation und des Controllings gewinnen an Bedeutung. Fragen nach Risikomanagement, Umweltaspekten, gesetzlichen Richtlinien und Vorschriften sowie nach der Finanzierungsplanung rücken in den Vordergrund. Im Falle akuter Gefahr tagt die Arbeitsgruppe regelmäßig und setzt einen dreistufigen Maßnahmenplan um, der externe Beratungsstellen einbindet.

Regelmäßige Lieferantenbefragungen

Nachhaltige Beschaffungsmaßnahmen halten Risiken klein und ermöglichen einen reibungslosen Ablauf des operativen Geschäfts. In einer regelmäßigen Lieferantenselbstauskunft überprüft Sokrates, inwiefern die eigenen Zulieferer aktuelle Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Ein Online-Fragebogen behandelt Themen wie Nachunternehmermanagement, Umweltziele und -maßnahmen sowie Beispiele für ökologisches und soziales Engagement. Die Fragen orientierten sich an Sokrates Wertvorstellungen und Maßstäben für nachhaltiges Wirtschaften. Auf diese Weise prüft Sokrates, inwiefern es Nachhaltigkeit entlang der gesamten Lieferkette gewährleisten kann und wie sich Risiken im Beschaffungsprozess minimieren lassen. Zukünftig soll die Befragung ein fester Bestandteil für alle neue Lieferanten werden.